18.08.19 – Armin Kistenbrügge – Eine Tür, wo alles verschlossen ist

Predigt: Eine Tür, wo alles verschlossen ist (Joh 10,9; 14,6)

Am 9./10.Sonntag n.Trin, 18.8./25.8.2019 beim „Schön, dass du da bist – Gottesdienst“ in Greifenstein und Edingen

Liebe Edinger (Greifensteiner) Geschwister!

„Herr Doktor, ich habe in jeder Nacht denselben Traum“ , erzählt der Patient beim Psychiater. „Ach, sehr interessant, erzählen Sie mal!“ – „Ich stehe vor dem großen, schweren Tor, an dem ein Schild hängt. Ich drücke mich mit aller Kraft dagegen, immer wieder, aber die Tür gibt keinen Millimeter nach. Sie bleibt verschlossen.“ „Wirklich sehr bedeutungsvoll“, meint der Analytiker. „Und was steht auf dem Schild?“ – „Bitte ziehen“.

„18.08.19 – Armin Kistenbrügge – Eine Tür, wo alles verschlossen ist“ weiterlesen

11.08.19 – Armin Kistenbrügge – Schwerter zu Zapfhähnen

Armin Kistenbrügge: Predigt zu Jesaja 2, 1-5 am 11.08.2019

Predigt über Jesaja 2,1-5 Schwerter zu Zapfhähnen

Liebe Edinger (Greifensteiner) Geschwister!

Ich hab geträumt, der erste Weltfrieden wäre ausgebrochen. Auf dem Tempelberg. In Jerusalem. Ich träume immer noch davon. Dass eines Tages ausgerechnet der unfriedlichste Ort, den es auf diesem Planeten gibt, eine Pilgerstätte der Versöhnung wird. Wo du von der Menschenfreundlichkeit überwältigt wirst. Und nicht kommst, um den ältesten Streit der Menschheit zu besichtigen. Stell dir vor, du fährst nach Jerusalem und wirst in der Altstadt von Palästinensern und von Juden gemeinsam begrüßt, von Christen und Muslimen, die kippen dir Konfetti über den Kopf und tanzen um dich rum.

„11.08.19 – Armin Kistenbrügge – Schwerter zu Zapfhähnen“ weiterlesen