24.12.19 – Armin Kistenbrügge – Heiligabend

Kurzpredigt: Wie die Kinder

Liebe Edinger (Greifensteiner) Geschwister!

Weihnachten kann furchtbar kompliziert sein. Weil das echt nicht leicht ist, eine Patchworkfamilie zur selben Zeit am selben Ort zu versammeln: Luzie macht gerade work and travel in Australien, Benni studiert in Berlin, Peter pendelt und ist nur am Wochenende da, Lisa hat Schichtdienst, und die Chantal muss später auch noch auf die Party. Und dann sind da auch noch Oma und Opa. Und wie man das hinkriegen soll, dass Onkel Wilfried die mühsam ausbalancierte Harmonie nicht mit zotigen Witzen sprengt, dafür gibt’s auch noch keinen Plan. „Manndeckung“, hat der Papa gesagt. Der kennt das vom Handball. Und jetzt spreche ich noch gar nicht von der Deko-, Essens-, Bescherungs- und Besuchslogistik. Das hat alles das Zeug zum Bachelor-Studiengang Logistik an der THM.

„24.12.19 – Armin Kistenbrügge – Heiligabend“ weiterlesen

24.11.19 – Armin Kistenbrügge – Die klugen und törichten Jungfrauen

Predigt über Mt 25,1-13 am Ewigkeitssonntag in Edingen und Greifenstein

Liebe Edinger (Greifensteiner) Geschwister!

(Ich nehme das Öl-Lämpchen mit an die Kanzel, und mein Handy. Beides lege ich gut sichtbar neben mich auf die Brüstung bzw. in Greifenstein auf den Altar.)

Wie bereit bist du? Ich hab auf jeden Fall mal das Handy mit. Weil ich Bereitschaft habe. Es könnte ein Anruf kommen, und ich möchte in Rufweite sein. Es geht jetzt aber nicht um meine Abrufbarkeit bei der Polizeiseelsorge. Aber vielleicht ruft ER mich an. (nach oben zeigen.) Und dann will ich rangehen.

„24.11.19 – Armin Kistenbrügge – Die klugen und törichten Jungfrauen“ weiterlesen