Weihnachtsbaumverkauf

Was ist aus dem Erlös der Weihnachtsbaumaktion 2017 geworden?

Im letzten Jahr war es uns ein ganz besonderes Herzensanliegen, den am schlimmsten betroffenen Waisenkindern in Uganda zu helfen. Zusammen mit unseren Freunden von Celebrate Hope wurden zwei sehr schlechte Behausungen ausgesucht, in denen die Kinder unter teils unmenschlichen Verhältnissen untergebracht waren.

Der gesamte Erlös vom Weihnachtsbaumverkauf wurde eingesetzt, um zwei neue Häuser zu bauen, in denen die Kinder jetzt wohnen.

Im ersten Haus wohnt die Witwe Babirye Macencia (42). Sie hat 7 Kinder. Eine Tochter ist ebenfalls Witwe und daher leben noch 2 Enkelkinder bei ihr.

Die alte, kleine Lehmhütte mit dem undichten Grasdach.
Das neu gebaute Haus, in dem die Familie jetzt ein gutes, neues Zuhause hat.

Im zweiten Haus wohnt Nansamba Mudester (65), sie ist ebenfalls Witwe. Sie kümmert sich um Waisenkinder in der umliegenden Gegend und nimmt sie bei sich auf. Durch das Erdbeben in 2017 wurde ihre Hütte beschädigt und eine ordentliche Versorgung der Waisenkinder war nicht mehr gegeben.

Die alte Hütte. Sie wurde 2017 durch das Erdbeben in der Region stark beschädigt.
Das neue Haus, in dem jetzt die alte Witwe und die Waisenkinder aus der Umgebung ein neues Zuhause gefunden haben.

Vielen Dank an alle, die im letzten Jahr bei uns einen Weihnachtsbaum gekauft haben. Jeder Einzelne hat mit dazu beigetragen, dass die Waisenkinder jetzt menschenwürdig in den neuen Häusern wohnen können.

Die beiden Projekte sind fertig gestellt, dafür sind wir sehr dankbar.

Der Weihnachtsbaumverkauf 2018 startet übrigens am 10. Dezember am „alten“ Edeka-Neukauf direkt an der Bundesstraße in Sinn.

Kirchengemeinde Edingen/Greifenstein und CVJM Edingen