Abendgebet in der Karwoche 2020 – Mittwoch

Einer:
Im Namen des Vaters und des Sohnes
und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird meinen Fuß nicht gleiten lassen
und der dich behütet, schläft nicht.

Psalm 121,1.2

Kurze Stille

Zündet eine Kerze an und stellt sie ins Fenster.
Legt den Tag, den wir aus Gottes Hand empfangen haben,
in seine Hände zurück.
Denkt noch einmal an das, was heute wichtig war.
Dankt still für das Gute, das ihr heute erlebt habt.
Lasst die Sorge und den Ärger los
und gebt sie Gott in die Hand.
Bittet um Vergebung, wo ihr Unrecht getan habt.


Gedankenanstoß für den Tag

Du bist’s, der, was wir bauen / mild über uns zerbricht,
dass wir den Himmel schauen. / Darum verzag ich nicht.

Jos. V. Eichendorff

In der Krise kracht alles zusammen, wie ein Kartenhaus, was man für unumstößlich gehalten hat. Wenn die eigenen Pläne, das eigene Leben in Scherben liegen, dann macht Gott sogar aus diesem Scheitern noch einen Weg zu ihm:
Wo du dir vorher mit deinem Erfolg, deinem Glück, deiner Lebenskraft dein eigenes Dach überm Kopf gezimmert hast, siehst du, auf einmal unbehaust, den Himmel wieder über dir. Offen. Diese geheimnisvolle Wandlungserfahrung durch das Schwere hindurch ist eine der nachhaltigsten Erfahrungen der Wirksamkeit Gottes. Wenn du Gottes Handschrift in deinem Leben wirklich lesen lernen willst, dann wirst du sie dort finden. Der Weg, den Gott mit dir geht, führt nicht am Zerbruch vorbei, sondern hindurch, aber er bleibt ein heilender.


Kurze Stille


Gebet

Herr Jesus Christus, du warst arm und elend,
gefangen und verlassen wie ich.
Du kennst alle Not der Menschen,
du bleibst bei mir, wenn kein Mensch mir beisteht,
du vergisst mich nicht und suchst mich,
du willst, dass ich dich erkenne
und mich zu dir kehre.
Herr, ich höre deinen Ruf und folge.
Hilf mir!

(Dietrich Bonhoeffer)

Alle: Vater unser

Segensgebet

Herr, wir bitten dich um deinen Segen.
Segne und behüte uns.
Lass dein Angesicht über uns leuchten und sei uns gnädig.
Erhebe dein Angesicht auf uns und gib uns Frieden.
Amen.